Unsere sportliche Jugendfeuerwehr!

Die Hallensportveranstaltung stand vor der T├╝r!

Am 09. Oktober 2022 fand in der Sporthalle Rastede die Sportveranstaltung der Ammerl├Ąnder Jugendfeuerwehren statt. Erschienen sind dabei 163 Kinder und veranstaltet wurde es dieses Jahr von der Jugendfeuerwehr Ipwege-Wahnbeck.

In der Sporthalle wurden verschiedene Gruppenspiele aufgebaut, sowie im Vorraum eine gro├če Auswahl an Verzehr, wie unter anderem Kuchen, Muffins, Belegte Br├Âtchen und Kaffee, Tee sowie Kaltgetr├Ąnke.

Alle Kinder wurden nach Jugendfeuerwehren in verschiedene Gruppen eingeteilt. Dort mussten sie versuchen, die anderen Gruppen mit ihrem K├Ânnen durch Gruppenspiele zu ├╝berholen. Dabei hat die Jugendfeuerwehr Westerstede den zweiten Platz im V├Âlkerball von ihrer Gruppe erhalten. Die jeweils besten der Gruppen kamen in das Viertelfinale, die Gewinner hiervon in das Finale.

Eines der Gruppenspiele war V├Âlkerball f├╝r die 10 – 14-j├Ąhrige, bei den der im Finale erste Platz von Apen und der zweite von Bokel-Augustfehn belegt wurde. Zudem gab es noch Indiaca f├╝r die 15 – 18-j├Ąhrigen, welches im Finale von der Jugendfeuerwehr Apen als erster Platz belegt wurde. Dicht dahinter waren die Jugendfeuerwehren aus Wiefelstede und Ocholt-Howiek.

Dazu gab es noch Einzelwettbewerbe, bei denen alle M├Ądchen die M├Âglichkeit hatten, die Jahrgangsbeste bzw. der Jahrgangsbeste zu werden. Einer unserer Jugendfeuerwehrmitglieder hat bei den einzelnen Wettbewerben die h├Âchste Gesamtzahl in seinem Jahrgang erhalten. Zu den Disziplinen z├Ąhlen Kugelsto├čen, springen, sowie Standsprung. Die Medaille, die er hierf├╝r erhalten hat, hat er sich auf jeden Fall verdient.

Dieses Jahr gab es zus├Ątzlich die Besonderheit, das Feuerwehrfittnessabzeichen zu bekommen. Daf├╝r mussten die Jugendfeuerwehrmitglieder jeweils eine Aufgabe in den Bereichen Ausdauer, Kraft und Koordination erf├╝llen.

Wir sind stolz auf unsere Jugendfeuerwehrmitglieder, welche sich super durchgek├Ąmpft haben und hoffen, sie hatten jede Menge Spa├č. Ein Dank geht nat├╝rlich an die Veranstalter und die Organisatoren mit Essen und Trinken, sowie die Schiedsrichter und selbstverst├Ąndlich auch der Betreuer der Jugendfeuerwehr die ihren freien Sonntag f├╝r diese Veranstaltung genutzt haben. Ebenfalls sind wir dankbar f├╝r die Unterst├╝tzung der Eltern, sowie den Ortsbrandmeistern, die Ihrer Jugendfeuerwehr durch anfeuern Unterst├╝tzung geschenkt haben.